Sie wird Kartoffel genannt, aber in Wirklichkeit handelt es sich um eine Wurzel mit sehr hohem Nährwert, die von Küchenchefs wieder neu entdeckt wird. 

In Aljezur widmet sich ein ganzes Festival der Süßkartoffel. In dieser Stadt findet im Herbst das größte Gastronomie-Festival Süd-Portugals, das „Aljezur Süßkartoffel Festival“, vom 25. bis 28. November statt. Mit der Veranstaltung werden wieder einmal die Sinne geweckt und Menschen zur Costa Vicentina gelockt. 

Die geschützte Sorte Lira

Nur in Aljezur sind die einzigartigen Bedingungen gegeben, damit diese Wurzelknolle heranreifen kann. In 2009 erhielt der Verband der Süßkartoffelerzeuger von Aljezur den Gütezeichen (g.g.A.) das für Geschützte Geografische Angabe steht. Die Süßkartoffel mit dem Garantiesiegel ist auf die Gemeinden São Teotónio, São Salvador, Zambujeira do Mar, Longueira/Almograve und Vila Nova de Milfontes begrenzt. Die Sorte Lira wird nur einmal im Jahr geerntet, zwischen September und Mitte November, und die ihre Qualität ist bis April erhältlich. 

Die Besonderheiten des Bodens und des Klimas in Aljezur resultieren in einem Produkt von unvergleichbarem Geschmack und Texturen, dass sämtliche kulinarische Neuerfindungen ermöglicht. Sie ist süßer, weich und nicht zu faserig, und wenn roh gegessen, schmeckt sie nach Kastanien. Süß oder herzhaft, die Süßkartoffel findet ihren Platz in jeder Küche der Welt, einschließlich in den Händen der meisten renommierten zeitgenössischen Küchenchefs. 

Die Kartoffel, die Ihnen guttut 

Wer sie verkostet kennt ihre unverwechselbaren Merkmale und Ernährungswissenschaftler bestätigen ihren hohen Nährwert. Die Süßkartoffel hat einen niedrigen glykämischen Index, hilft den Diabetes zu kontrollieren, wirkt unterstützend bei Gewichtsabnahme und um Anämie vorzubeugen. Sie reduziert den Cholesterinspiegel, reguliert den Blutdruck und stärkt das Immunsystem. Sie ist eine wichtige Quelle von komplexen Kohlenhydraten, Eisen, Kalzium, Vitaminen A, C und E und spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung von Kollagen. 

 

Latest Stories

Nossa Senhora dos Navegantes

Eines der romantischeren Merkmale des Red Chalets ist eine Geschichte im Zusammenhang mit der Kirche, die auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes steht.

Portugals größtes natürliches Riff

Das Armação de Pêra Riff ist Portugals größtes natürliches Riff und soll über 25.000 Jahre alt sein. Einst Teil der ursprünglichen Küstenlinie der Algarve, beherbergt das Riff Schätzungsweise nach 70% der an der Küste heimischen Arten – darunter 45 in Portugal neu entdeckte Arten und 12 weltweit neu entdeckte Arten.

Capela dos Ossos, Alcantarilha

In Portugal gibt es mehrere Knochenkapellen. Eines davon ist nur eine kurze Autofahrt vom Red Chalet entfernt und befindet sich hinter einer Kirche im kleinen Dorf Alcantarilha.

In partnership with:

PURE Life Experiences