Mit seinen abgeschiedenen Buchten, versteckten Fischrestaurants und bunt bemalten Fischerbooten fühlt sich Olhos de Água wie eine Erinnerung an die ältesten Traditionen der Algarve an. Aber es ist auch die Heimat eines ungewöhnlichen Phänomens, das die Hauptrolle in unserer maritimen Geschichte spielt.

Bei Ebbe können Sie sprudelndes Wasser am Strand sehen, das durch Süßwasserquellen verursacht wird, die unter dem Sand emporquellen. Was dieses Naturschauspiel noch bemerkenswerter macht, ist, dass es sich unter den Wellen fortsetzt und im Meer Taschen mit Süßwasser bildet.

Das sind die „Augen des Wassers“, die Olhos de Água ihren Namen geben. Es gibt über hundert von ihnen und da sie besonders nährstoffreich sind, ziehen sie viele Fische und damit auch viele Fischer an. Das blubbernde Wasser wirkt fast magisch und beflügelt seit Jahrhunderten die Fantasie der Besucher.

Da die Quellen sauberes Trinkwasser liefern, suchten Seefahrer aus Genua, Venedig und Sizilien, die vom 13. bis 15. Jahrhundert die Algarveküste auf der Suche nach Thunfisch und Walen erkundeten, diese auf. So versorgten sie ihre Besatzung mit Wasser für die lange Heimreise, wobei viele glaubten, dass sie ein Segen von Poseidon höchstpersönlich seien.

Quellen wie diese sind recht selten und werden auch heute noch wegen ihrer ganzheitlichen Vorzüge für die Gesundheit geschätzt. Sie bilden einen wichtigen Teil des lokalen Ökosystems und sind einer der Hauptgründe, warum Olhos de Águas Fischereiindustrie nach wie vor sehr erfolgreich ist.

Etwas von solch natürlicher Schönheit zu sehen, ist eine Sache, wenn wir aber in Olhos de Água auf das Meer hinausschauen, sehen wir auch etwas, das den Fischern und ihren Gästen Glück gebracht hat. Wir sehen ein wachsames Auge, während seine Bewohner ihr Erbe an eine neue Generation weitergeben.

Latest Stories

Albufeira entdecken

Albufeira steht für pulsierendes Nachtleben, verwinkelte Straßen mit gutbesuchten Bars und lebhaften Restaurants. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken in der Stadt, die so reich an Geschichte und Kultur ist.

Die Geschichte des Piri-Piri-Hähnchens

Mit Stolz fördert VILA VITA Parc lokale gastronomische Traditionen. So können Sie während den von unseren Köchen veranstalteten Villen- und Grillerlebnissen ein wenig mehr über die Ursprünge von Gerichten wie beispielsweise dem inzwischen berühmten „Frango da Guia“ erfahren…

Die Flamingos von Salgados

Die Feuchtgebiete des Salgados-Naturreservats sind ein unglaublich artenreicher Lebensraum, der Wanderer und Vogelbeobachter aus aller Welt in seinen Bann zieht. Tatsächlich ist dies ein solch vorzüglicher Ort, dass sich seine berühmtesten Besucher für immer niedergelassen zu haben scheinen...

In partnership with:

PURE Life Experiences