Albufeira hat seinen Namen vom arabischen Al-Buhera, was „Burg am Meer“ bedeutet. Tatsächlich waren die Klippen, auf denen eine Festung erbaut wurde, so steil, dass der Bau als uneinnehmbar galt, bis sie im 13. Jahrhundert schließlich von Alfons III. erobert wurde.

Als König von Portugal verliebte er sich in eine maurische Sklavin, die er zur Frau nahm. Mit ihr gründete er eine Familie in Albufeira. Damit begann ein neues Zeitalter für Portugal und neben der Burgruine gibt es hier weitere interessante historische Gebäude zu sehen, wobei die maurische Architektur der Kirche, des Museums und des Uhrenturms an diese Zeit erinnert.

Heute wächst Albufeira weiter, und der neu gebaute Yachthafen bietet eine breite Palette an Ausflügen – von Angeltouren und Kreuzfahrten bis hin zu Delfinbeobachtung. Die Promenade ist der perfekte Ort, um danach zu entspannen, während die Sonne über dem schimmernden Wasser untergeht.

Nach kurzer Fahrt ins Landesinnere erreicht man Guia. Die Stadt beheimatet Algarve Shopping, ein Einkaufszentrum mit über hundert Geschäften und Boutiquen. Guia ist vor allem für seine Restaurants bekannt, die sich auf Piri-Piri-Hähnchen spezialisiert haben – perfektes Ziel für einen Abend, den die ganze Familie genießen wird.

Für einen ereignisreichen Tagesausflug bietet sich der Besuch von Paderne an, eines kleinen Dorfes im Landesinneren. Auf drei Wanderwegen, die sich hier durch die Hügel schlängeln, können Sie die unberührte Landschaft genießen, entlang den Mauern einer mittelalterlichen Burg, eine der sieben Burgen, die auf der portugiesischen Nationalflagge dargestellt sind.

Man sagt, Geister der Mauren würden auf der Burg spuken, die sich vor der Invasion in den Katakomben versteckten. So glauben einige, dass sie bis heute an den Ort gebunden seien und ihren Zufluchtsort nur verlassen, wenn die Uhr Mitternacht schlägt.

Glücklicherweise ist dies nicht die Art von Nachtleben, für die Albufeira berühmt ist. Trotz seiner langen Geschichte, lebt die Stadt stets im Moment. Jeder Urlaub braucht mindestens eine große Nacht, in der man ausgeht und Albufeira heißt alle Partywilligen willkommen, die versuchen, ihre Straßen noch einmal zu erobern!

Latest Stories

Nossa Senhora dos Navegantes

Eines der romantischeren Merkmale des Red Chalets ist eine Geschichte im Zusammenhang mit der Kirche, die auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes steht.

Portugals größtes natürliches Riff

Das Armação de Pêra Riff ist Portugals größtes natürliches Riff und soll über 25.000 Jahre alt sein. Einst Teil der ursprünglichen Küstenlinie der Algarve, beherbergt das Riff Schätzungsweise nach 70% der an der Küste heimischen Arten – darunter 45 in Portugal neu entdeckte Arten und 12 weltweit neu entdeckte Arten.

Capela dos Ossos, Alcantarilha

In Portugal gibt es mehrere Knochenkapellen. Eines davon ist nur eine kurze Autofahrt vom Red Chalet entfernt und befindet sich hinter einer Kirche im kleinen Dorf Alcantarilha.

In partnership with:

PURE Life Experiences